Die drei häufigsten Fehler bei Online-Shops: Das müssen Sie beachten

Wenn es um Online-Shops geht, wird es unübersichtlich in der Rechtslage. Auch die Betreiber kleiner Shops sollten dafür sorgen, die rechtlichen Vorgaben einzuhalten. Wir listen drei gängige Fehler auf, die sich leicht vermeiden lassen.

1. Shopimpressum

Ohne ein Impressum kommt kein Online-Shop aus. Wichtig dabei ist, dass der Anbieter mit vollem Namen und einer kompletten Anschrift genannt wird. Nicht fehlen dürfen außerdem die Angaben zur Registereintragung und die Umsatzsteuer-ID.

2. Fehler bei Angaben von Preisen und Versandkosten

Preise müssen in Online-Shops vollständig angegeben werden. Das beinhaltet, dass die Mehrwertsteuer ausgewiesen wird und eine berechenbare Angabe der Versandkosten – beispielsweise nach Gewicht oder Land, in das versandt wird – vorhanden sein muss.

3. Ohne Datenschutzerklärung geht es nicht

Kein Online-Shop kommt ohne Datenschutzerklärung aus, so bestimmt es das Telemediengesetz. Kunden müssen über Art, Umfang und Zweck der Datenerhebung und Verwendung der personenbezogenen Daten informiert werden.

Darüber hinaus können Online-Shops viele weitere Tücken beinhalten. Seien das die Rechte an Produktfotos und –beschreibungen, das ungefragte Zusenden von Newslettern oder eine fehlerhafte Einbindung der AGBs.  

Ihr Projekt ist bei uns in guten Händen!

Rufen Sie an, schreiben Sie uns oder kommen Sie vorbei – wir nehmen uns gerne Zeit für ein Gespräch zu Ihrem Vorhaben.

So finden Sie uns

die_schnittsteller GmbH
Fehrbelliner Str. 50
10119 Berlin

Impressum und Datenschutz
Karriere