Starthilfe für Google Analytics und etracker

Am Dienstag dieser Woche fand in den Räumen unserer Agentur der Praxis-Workshop zum Thema Webanalyse statt. Der Konferenzraum war voll, die Stimmung ausgelassen und die Agenda sportlich. Denn zu Google Analytics und etracker kann man viel erzählen! 

Wie immer stellt sich im Vorfeld einer solchen Veranstaltung die große Frage: Wie weit sollen wir in die Tiefe des Themas gehen und welches Vorwissen bringen die Gäste bereits mit? Um diesen Spagat möglichst gut zu meistern, ging es im ersten Teil des Workshops vor allen Dingen darum, zu erläutern, wofür die Kennzahlen, die die Tracking-Tools messen, überhaupt stehen. Was ist eine Session, was genau verbirgt sich hinter Besuchern und Besuchen? Doch viel wichtiger, als die Zahlen selbst, ist natürlich die Frage, was sie konkret bedeuten.

Im zweiten Teil der Veranstaltung ging es dann weiter in die Tiefe des Themas. Wie immer in unseren Workshops, geht es uns vor allem darum, praktische Tipps zu vermitteln, die unsere Gäste unmittelbar bei ihrer täglichen Arbeit ausprobieren können. So haben wir Vorschläge zusammengetragen und diese anhand anschaulicher Beispiele erläutert. Gerade das Nachverfolgen von Kampagnen-Links überraschte einige Gäste. Viele waren der Meinung, dass es sicherlich sehr kompliziert wäre, Konversionen über verschiedene Medien und Kanäle nachzuverfolgen, da sie bisher nur nachvollzogen haben, wie häufig eine bestimmte Seite angesehen wird, nicht jedoch, woher diese Besucher kamen. Dank Kampagnen-Links können sie das nun ganz einfach ändern.

Fakt ist: Einfach nur Zahlen auf der eigenen Webseite zu messen, bringt nicht viel. Wichtig ist, dass sich die Betreiber von Webseiten im Vorfeld klar machen, welche Ziele sie mit ihrer Seite verfolgen: Downloads generieren, mehr Abonnenten für einen Newsletter gewinnen oder vielleicht mehr Käufe in einem Online-Shop? Ziele können sehr vielfältig sein, in jedem Fall jedoch sollte überprüft werden, ob die Seite auch dazu beiträgt, diese Ziele zu erreichen. Unter diesem Gesichtspunkt müssen die Zahlen aus Analytics oder etracker also interpretiert werden.

Wir freuen uns, dass wir unseren Gästen eine erste Orientierung in Sachen Webanalyse geben konnten und freuen uns schon auf den nächsten Workshop: Thema und Datum erfahren Sie in Kürze über unseren Newsletter!

Ihr Projekt ist bei uns in guten Händen!

Rufen Sie an, schreiben Sie uns oder kommen Sie vorbei – wir nehmen uns gerne Zeit für ein Gespräch zu Ihrem Vorhaben.

So finden Sie uns

die_schnittsteller GmbH
Fehrbelliner Str. 50
10119 Berlin

Impressum und Datenschutz
Karriere