Beim Magazin treffpunkt wird die Auflage gesenkt. Trotzdem gibt es mehr Leser.

Wir wissen was dahinter steckt

treffpunkt – das digitale Mitgliedermagazin der Berliner Volksbank

Das steckt dahinter

Die Berliner Volksbank vertreibt viermal im Jahr ein Printmagazin für ihre Mitglieder. Die Themen sind dabei breit gefächert: Kunst und Kultur kommen darin ebenso vor, wie Reportagen über junge Unternehmen, Finanznachrichten und Neuigkeiten aus unterschiedlichsten Projekten. Das Magazin wurde bisher in hoher Auflage gedruckt und an alle interessierten Mitglieder verschickt. Zusätzlich gab es online eine PDF-Version jeder Ausgabe.

Der Kunde möchte mit der digitalen Version künftig neue Leser gewinnen und den bestehenden einen weiteren, modernen Kanal anbieten. Mittel- und langfristig soll auch die Zahl der gedruckten Magazine deutlich zurückgehen: Gut für die Umwelt und kostensparend für die Berliner Volksbank.

Ziel und Herausforderung des Projektes war es, die Inhalte in eine ansprechende, digitale Version zu verpacken. Diese soll zum einen die Vorteile des Mediums Internet aufgreifen und nutzen, zum anderen aber auch die Optik und Anmutung eines Magazins bewahren. Außerdem sollte die Bedienung und Nutzung des Magazins insbesondere auf Tablets und Smartphones einfach und intuitiv funktionieren.

Das haben wir geleistet

Ein besonderer Fokus lag auf der Gestaltung und Bedienung der Anwendung. Um den Magazincharakter zu bewahren gibt es eine Titelseite, die mit großflächigen Bildern das Titelthema und die Kernthemen der Ausgabe anteasert. Außerdem gibt es ein – recht klassisch anmutendes – Inhaltsverzeichnis: All dies natürlich interaktiv. Daneben gibt es auch ein Menü, das die Leser ganz wie auf Smartphone und Tablet üblich navigieren lässt. In den Artikeln erweitern interaktive Elemente, wie Bilder-Shows, Links oder Gewinnspielformulare das Angebot gegenüber der Printversion.

Damit das Magazin auch bei einer nicht optimalen Mobilverbindung und ohne WLAN gut funktioniert, wurde viel Arbeit in die Optimierung der notwendigen Datenmenge investiert. Insbesondere Bilder werden gezielt für die Größe des zugreifenden Geräts berechnet und optimiert ausgeliefert. Umgesetzt wurde das Projekt mit TYPO3 7.6, dessen Stärken als Content-Management-System wir voll ausnutzen: Der Kunde ist in der Lage, selbstständig neue Magazinausgaben anzulegen und zu veröffentlichen.

Um weitere Vorteil des Mediums gegenüber der gedruckten Variante auszuspielen, gibt es seit der Erweiterung des digitalen Magazins ausgabenübergreifende Funktionen: So können sich Stammleser Artikel aus derselben Rubrik über mehrere Ausgaben hinweg ansehen und damit ihr Lese-Erlebnis noch individueller gestalten. Eine Archivansicht leifert einen Überblick aller Ausgaben und die Suchfunktion erlaubt außerdem das gezielte Finden von Inhalten.

Das bleibt hängen

  • Web-App auf Basis von TYPO3 7.6 LTS
  • Innovatives Preloading von Inhalten
  • Auflösungsabhängige Ausspielung von Medien
  • Nominiert für den TYPO3-Award 2016

Unser Kunde

Die Berliner Volksbank ist mit ca. 150.000 Mitgliedern eine der größten Genossenschaftsbanken in Deutschland und mit etwa 2.200 Mitarbeitern einer der großen Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg. Zu ihren zentralen Aufgaben gehören die Begleitung von Unternehmensgründungen und die Förderung des berlin-brandenburgischen Mittelstands.

Neben dem Bankgeschäft engagiert sich die Bank in der Region in vielen ehrenamtlichen Projekten rund um Kunst, Kultur, Sport und Bildung.

Link zum Projekt: treffpunkt.berliner-volksbank.de

 

UX Optimierung

Apassionata

Interoperabilitäts-Verzeichnis

gematik

Digitales Kundenmagazin

Berliner Volksbank

Online-Kommunikation

KFZ-Gewerbe

Ihr Projekt ist bei uns in guten Händen!

Rufen Sie an, schreiben Sie uns oder kommen Sie vorbei – wir nehmen uns gerne Zeit für ein Gespräch zu Ihrem Vorhaben.

So finden Sie uns

die_schnittsteller GmbH
Fehrbelliner Str. 50
10119 Berlin

Impressum und Datenschutz
Karriere